Dienstag, 9. Januar 2018

Neujahrslauf am Phoenix See in Dortmund

Am Sonntag, dem 7.1.2018 machten sich 14 Walker und Läufer unseres Vereins auf, um bei trockenem aber kaltem Wetter die Strecke um den Phönix See zu bewältigen.

Wir fuhren schon früh los, um rechtzeitig die Startnummern abzuholen. Wir fanden einen Parkplatz ganz in der Nähe des Starts. Das Abholen der Startnummern ging sehr zügig. Erfreulich war, dass alle gemeldeten Vereinsmitglieder frühzeitig vor Ort waren und ihre Startnummer in Empfang nahmen.

Schön bei diesem Lauf ist, das man sich vor dem Lauf nicht festlegen muss, wie viele Runden man laufen will.

Alle gingen gut gelaunt an den Start und jeder bewältigte die Runden nach seinen Möglichkeiten.

Im Ziel waren alle mit Ihren gelaufenen Runden und der Zeit sehr zufrieden.

Auch wurde ich, der als Letzter von unserer Truppe ins Ziel kam, noch freudig empfangen, und das bei 2 Grad Tagestemperatur.

Friedhelm Garze

Alle Ergebnisse

                   Platz
Name                w/m  Zeit       min/km

1 Runde (3,25 km)

Margarete Marzo     17   0:22:29     6:55

2 Runden (6,5 km)

Cordula Hümpfner    24   0:37:57     5:50 
Gabriele Krüger    171   0:56:37     8:43

Vitus Keller        98   0:57:22     8:50 

3 Runden (9,75 km)

Inge Keller         36   0:56:14     5:46
Dörthe Stöhr        48   0:57:33     5:54
Frauke Kausler     165   1:21:24     8:21

Rainer Krüger       33   0:48:55     5:01
Danilo Marzo        45   0:51:36     5:18
Andreas Brück      139   1:06:42     6:50

4 Runden (13 km)

Dirk Slembeck       94   1:18:53     6:04

5 Runden (16,25 km)

Birgit Black        41   1:41:20     6:14
Vera Garze          42   1:41:20     6:14

6 Runden  (19,5 km)

Friedhelm Garze     69   1:43:26     5:18

Sonntag, 31. Dezember 2017

Silvesterlauf Dönberg

Wie schon in den beiden Vorjahren beteiligten sich wieder viele LCWer an dem lockeren, nicht wettkämpferischen Silvesterlauf des Tri Club Wuppertal. Startpunkt war wieder am Sportplatz Dönberg, diesmal - da Sonntag - bereits um 12:00 Uhr. Auch eine kleine Gruppe von wuppervital war diesmal dabei.

Bei windigem Wetter mit milden Temperaturen starteten eine Walking Gruppe und zwei Laufgruppen (geplante Geschwindigkeit 5:30 min/km bzw. 6:30 min/km) und trafen sich nach einer guten Stunde wieder am Vereinsheim, wo es kleine Leckereien und einen Tee und Glühwein gab.


Montag, 13. November 2017

40. Martinslauf

Trotz des Anfangs sehr kalten, nassen, ungemütlichen Wetters haben doch 20 LCW'ler ihren inneren Schweinehund überwunden und sind beim 40. Martinslauf in Düsseldorf an den Start gegangen.

Gemeinsam haben wir die Wartezeit bis zu unseren Läufen gemütlich im warmen Zelt des Veranstalters überbrückt. Erfolgreich wurde dann auf teils doch sehr matschigen und rutschigen Wegen der Unterbacher See umrundet. Nass aber glücklich erreichten aber alle Läufer gesund das Ziel. Pünktlich zum Zieleinlauf hat dann auch tatsächlich noch ein wenig die Sonne hinter den Wolken hervorgeblinzelt.

Wie von LCW'lern nicht anders zu erwarten sind wir natürlich auch wieder sehr gute Zeiten gelaufen und dafür mit einem Weckmann belohnt worden.

Es war mal wieder eine rundum gelungene Veranstaltung, die uns sehr viel Spaß gemacht hat.

Ich möchte noch einmal allen Danke sagen, die in den letzten 6 Jahren immer so fleißig die Laufschuhe mit mir zusammen geschnürt haben.

Sportliche Grüße,
Siggi

Alle Ergebnisse

Rang Name                  m/w-Rang AK AK-Rang  Zeit

10 km Lauf
 50  Steimer, Heinz 43    M55   3   0:42:21 
 75  Wilde, Udo               66    M60   2   0:44:05 
 83  Werg, Rolf               70    M60   3   0:44:38  
135  Happe, Stephan          114    M50  14   0:47:54 
246  Schönberg, Annette       45    W45   5   0:51:56
310  Scharbatke, Veronika     66    W65   2   0:53:57
384  Levy, Daniela            89    W30  13   0:55:42  
469  Böhnke, Susanne         137    W55   6   0:57:56  
481  Scharbatke, Kurt        345    M65  11   0:58:01 
485  Becker, Christa         143    W50  13   0:58:16
896  Kiel, Gerlinde          393    W65   5   1:16:56

10 km Walking
 82  Simonmeyer, Christina    47    W30   4   1:30:29  
 83  Krüger, Gabriele         49    W50   1   1:30:30

Halbmarathon
199  Krüger, Rainer          190    M55   11  1:43:00 
201  Levy, Julien            193    M30   32  1:43:12  
214  Wilde, Dagmar            15    W50    1  1:44:09
218  Schönberg, Siegfried    205    M50   35  1:44:22
276  Oppermann, Andrea        26    W40    2  1:48:18  
780  Mihajlovic, Goran       597    M40   89  2:15:40 
781  Frieling, Martina       183    W40   22  2:15:42

Montag, 6. November 2017

Helferfahrt zum Mariendom

Liebe LCWer,

als kleines Dankeschön fürs fleißige Helfen bei unseren Laufveranstaltungen, besuchten wir in diesem Jahr den Nevigeser Dom. Wir bekamen eine interessante Führung - von einigen Teilnehmern kam die Resonanz: jetzt sehen wir den Betonbau mit anderen Augen. Besonders die Erklärung der „Rosenfenster“ war aufschlussreich und bedeutungsvoll.


Anschließend ging’s zum Kaffeetrinken ins Nostalgiecafe, mit erfreulicherweise 52!! Helfern/innen. Wie toll, dass so viele Vereinsmitglieder (1/3 tel) diese muntere Geselligkeit mitmachten. Über die gute Resonanz freut sich der Vorstand riesig.

Es war ein schöner Nachmittag, hoffentlich bis bald beim Crosslauf am Freudenberg.

Vera

Dienstag, 10. Oktober 2017

Vereinsfahrt 2017 nach Wertheim

Die jährliche Vereinsfahrt des LCW ging 2014 nach Wertheim. Der Messelauf in Wertheim, das Hotel Zur schönen Aussicht in Marktheidenfeld und die Umgebung waren damals so attraktiv, dass schon auf der Rückfahrt der Entschluss fiel, dort noch einmal hinzufahren. Und wir haben diese Entscheidung nicht bereut.

Der Messelauf in Wertheim hatte zu Recht einen neuen Teilnehmerrekord. Auf einer attraktiven Strecke durch die Stadt und entlang der Tauber konnten auch bergische Qualitäten beim Bewältigen von Anstiegen genutzt werden, die Flachländer bereits zu Gehpausen nötigte. Das trockene und gegenüber 2014 kühlere Wetter ermöglichte einigen Teilnehmern des LCW eine teilweise deutliche Verbesserung ihrer damaligen Leistung.


Besonders erfolgreich waren wieder einmal unsere Frauen mit Altersklassensiegen von Dagmar Wilde, Veronika Scharbatke und Birgit Black und einem dritten Platz von Annette Schönberg. Bei den Männern gewann Udo Wilde seine Altersklasse und Friedhelm Garze belegte den dritten Platz.

Die Fahrt war von Friedhelm und Vera Garze hervorragend organisiert. Vielen Dank! Attraktive Führungen im Schloß Aschaffenburg, im Hammermuseum des Kurtz-Ersa-Konzerns und durch die Altstadt von Idstein rundeten die Fahrt ab. Das Hotel Zur Schönen Aussicht in Marktheidenfeld war wieder sehr angenehm und das Essen, speziell auch das gemeinsame fränkische Buffet, ausgesprochen lecker und reichlich.

Daneben gab es ausreichend Freizeit für weitere Aktivitäten, die auch das Kennenlernen und Gespräche über die Grenzen der Lauftreffs und Generationen hinweg ermöglichten.

Alle Ergebnisse   Bildergalerie des Veranstalters
Fotos (Udo Wilde)   Fotos (M. Blunck)   Fotos (D. Marzo)   Fotos (S. Böhnke)

4,5 km Lauf/Walking

GesPl MWPl Name                   Laufzeit Geb. m/w
 55.   37. Heinrich Rademacher    26:06,8 1946  m
 64.   42. Klaus Pallasch         26:53,1 1939  m
 94.   52. Jürgen Zierschke       30:07,1 1944  m
112.   54. Margarete Marzo        33:05,9 1961  w
121.   62. Frauke Kausler         35:07,8 1950  w
125.   65. Cordula Hümpfner       35:52,1 1961  w
126.   61. Walter Hümpfner        35:52,2 1959  m
127.   66. Regina Große-Wortmann  36:05,4 1948  w
131.   68. Sabine Rademacher      37:22,7 1947  w
141.   76. Gabriele Krüger        39:07,6 1963  w
163.   94. Renate Grawley         40:54,9 1940  w
167.   70. Hans-Joachim Stöhr     41:22,2 1934  m
174.   74. Ronald Grawley         44:37,2 1939  m

10 km kurtz ersa Lauf

GesPl AKPl MWPl Name                Laufzeit AK   Geb.
 33.   1.   30. Udo Wilde           43:58,2  M60  1957 
 48.   8.   44. Rainer Krüger       46:32,0  M55  1962 
 61.   8.   55. Siegfried Schönberg 47:18,6  M50  1966 
 64.   1.    7. Dagmar Wilde        47:39,3  W50  1963
 91.   3.   82. Friedhelm Garze     50:01,8  M65+ 1948
 97.   1.   10. Veronika Scharbatke 50:49,1  W65+ 1950
103.   4.   92. Martin Blunck       51:47,4  M65+ 1951
109.   3.   13. Annette Schönberg   52:05,9  W45  1968
161.   5.   28. Susanne Böhnke      57:44,6  W55  1961
164.   1.   30. Birgit Black        58:05,8  W60  1954 
166.   6.   32. Vera Garze          58:14,8  W55  1959
167.   7.  135. Kurt Scharbatke     58:23,1  M65+ 1950 
178.   8.  142. Norbert Korte       60:36,5  M65+ 1950

Sonntag, 1. Oktober 2017

Erfolge bei den Stadtmeisterschaften der Leichtathletik-Jugend

Bei den Stadtmeisterschaften der Wuppertaler  Leichtathletik-Jugend am 30.9.2017 war der LC Wuppertal in diesem Jahr nur mit einer kleinen Teilnehmerzahl vertreten. Die Veranstaltung war geprägt durch fast ständigen Regen wechselnder Intensität. Darunter litten die Athleten und natürlich auch die Helfer und Zuschauer. Ein herzlicher Dank geht insbesondere an die Kampfrichter, die häufig völlig durchnäßt stundenlang dem Wetter trotzend ihren Dienst versahen.

Die kleine LCW-Gruppe konnte trotz dieser Bedingungen einige schöne Leistungen und Erfolge erzielen:

Herausragend war erwartungsgemäß der Sieg der Kreismeisterin Valentina Krause im Dreikampf der Altersklasse W11. Mit 1257 Punkten gewann sie souverän auch in allen Einzeldisziplinen (50 m in 8,10 sec, 34,5 m im Ballwurf und 4,00 m im Weitsprung). Auch den 800 m Lauf gewann sie in guten 3:00,29 min.

Leander Heseding gewann den Dreikampf der Altersklasse M10 mit 755 Punkten (50 m in 8,70 sec, 22,0 m im Ballwurf und 3,28 m im Weitsprung). Im 800 m Lauf wurde er dann noch Vierter in 3:19,09 min.

Helene Dreymann gewann den zweiten Platz im Dreikampf der Altersklasse W10 mit 762 Punkten (50 m in 9,36 sec, 15,5 m im Ballwurf und 2,87 m im Weitsprung).

Alle Ergebnisse: Einzel, Mehrkampf

Samstag, 23. September 2017

Fundsachen beim 51. Wuppertaler Volkslauf



Beim Wuppertaler Volkslauf sind wieder einige Kleidungsstücke liegen geblieben.

Hier einige Fotos:












Besonders wichtig ist vielleicht eine schwarze Jacke, in der sich ein Schoko-Ticket auf den Namen Jordy Nsimba-Mulay befand.

Nachfragen bitte an Norbert Korte.